Archiv der Kategorie: Rosenblütenblätter – ein Blog-Notat

Rosenblütenblätter (11) – mein langsames Blognotat

…Als sie von der Baumbrücke ins Moos sprang, schwollen die Töne zu einem Requiem an, trunken vor Schwere, als wollten sie zu Bleitropfen werden. Doch da schwebten im Totentanz der Zeit flirrende Stimmen vom Dunkel ins Licht. „Komm, Nora, tanz‘ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rosenblütenblätter - ein Blog-Notat | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Rosenblütenblätter – ein langsames Blognotat (10)

… Nora erinnerte sich plötzlich. Eines Morgens, als die Sonne gleich wieder im Wolkengrau unterging, stand er vor ihr: Im Frack mit einem Cellokasten in der Hand betrat er das gläserne Café am Berliner Alexanderplatz. Er setzte sich zu ihr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rosenblütenblätter - ein Blog-Notat | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Rosenblütenblätter 9 – mein langsames Blognotat

… Unter ihren Schritten raschelte das Laub. Mit jedem kleinen Luftzug wirbelte es golden zu Boden. Heitere Vergänglichkeit. Der Tag glänzte eben noch, als ein kalter Wind auffrischte. Der schluckte die Rufe des Raben weit oben im Blätterdom. Nora lief … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rosenblütenblätter - ein Blog-Notat | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Rosenblütenblätter (8) – langsames Blognotat

… Das ist schwer, dachte Nora und sprach die Worte des erloschenen Zettels nochmals leise vor sich hin „Besinn dich auf das, was du bist, und lass dich nicht entmutigen.“ Der Fluss der Zeit reißt schon lange an ihren stützenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rosenblütenblätter - ein Blog-Notat | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Rosenblütenblätter (7) – mein langsames Blognotat

… Sie trug kein dickes Fell, nur eine dünne Haut in diesen frischen Morgen. Kühle Feuchte hing noch im Birkengeäst, aus dem der Rabe knarrte: „Nebliger Morgen verhüllt alle Sorgen.“ Nora sah auf, ihr Blick suchte nach Schemen in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rosenblütenblätter - ein Blog-Notat | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Rosenblütenblätter (6)

… Über das Kopfsteinpflaster holperte in der Mittagsstunde ein Pferdegespann. Die schwarzen Rösser schnauften in den gezogenen Zügeln. Ein Mann im Frack stieg vom Wagen und läutete die Glocke am Tor. Nora schreckte aus ihren Gedanken. Sie fing mit beiden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rosenblütenblätter - ein Blog-Notat | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Rosenblütenblätter (5)

… und spöttelte zurück: „Das Wetter hat sich übernommen, versonnen seufzt es arg beklommen.“ Der Rabe nickte, gluckste heiter und flog davon. Weise Töne des Herzens pochten unter Noras Haut: Geh weiter. Lass Dich nicht ausnehmen. Bleib ganz bei dir. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rosenblütenblätter - ein Blog-Notat | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Rosenblütenblätter (4)

Nächster Absatz im langsamen Blog-Notat: … In der Birke wippte ein alter Rabe im dürren Geäst mit dem Wind. Sie mochte den fernen, knarrenden Vogel. Immer schon. Sie schenkte ihm einen gutmütigen Blick und starrte dann abermals abwesend in ihre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rosenblütenblätter - ein Blog-Notat | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Rosenblütenblätter (3)

Nächster Absatz im langsamen Blog-Notat: … Dusterbusch ist ein malerisches Wort und Dunkelwald ein mystisches. Nora sammelt. Sie berührt dabei vorsichtig Bruchstücke. Zerbrochenes Leben: Die schlesische Weberin und der böhmische Glasmacher. Mit leeren Händen verjagt, fremd und arm mit ihren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rosenblütenblätter - ein Blog-Notat | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Rosenblütenblätter (2)

Blog-Notat, Kapitel 2: Die Zeit frisst sich wie eine rasende Flamme durch diesen Tag. Getrieben vom Wind, der Wortfetzen aus dem nahen Wald heranweht. Es sind ihre Kopfgestalten, die darin säuseln: Ariella, die Nebelfee und Croll, der Kräuterdruide, Hanjor, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Rosenblütenblätter - ein Blog-Notat | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare